Mittwoch, 13. Mai 2009

20. KW bei Bawion mit kurzer Entstehungsgeschichte

So, ich bin jetzt fix und fertig. Die liebe Nata hat bei bawion einen Sketch zur Verfügung gestellt, der mich ja mal soooooooowas von reizte. Und ich dachte, ich könnte meine Nähmaschine entstauben und das ganze näääääääääähen. Jo, dachte ich. Heute um 18.30 Uhr drückte ich meinem Mann die Kinder aufs Auge und verflüchtigte mich zu dieser besagten Nääääähmaschine. Da ich das Patchworkteil ja Nachmittags mit vollem Einsatz schon vorbereitet und geklebt hatte, dachte ich das es nun ratz........fatz genäht ist. Wer mich kennt, der weiß das ich und meine Nähmaschine per SIE sind. Wir mögen uns nicht sonderlich leiden. Gut soweit. Ich testete das Maschinen an einer Hose meiner Kleinen, da war am Popo ein Loch und das mußte zugenäht werden. Gesagt getan.
Dann habe ich das mit Liebe gemachte Patchworkteil zur Hand genommen, legte es ein und fing an zu nähen. Rrrrrrrrrumps....................die Maschine stand still und blockierte. Ich hatte 3 Fragezeichen im Gesicht..........und nu??? Nix ging mehr......ich rüttelte, aber die Nadel steckte fest. Naja, jetzt ist sie hin, hat sich mit meiner Kraft wohl nicht messen können. *kicher* Ich ging auf die Suche nach einem Heft das mir erklären kann wie ich dieses Nähmonster wieder funktionstüchtig mach. Als ich nach etwas längerer Suchaktion fündig geworden bin ( nur ein Genie beherrscht sein Chaos), hab ich dann ne geschlagene Stunde die Maschine zerlegt, geputzt ( da war ja Staub und Fussel von den letzten 5 Jahren drinnen *smile*) und im ganzen Haus das Maschinenöl gesucht, daß da laut Beschreibung rein soll, damit dieses Nähmonster wieder näht. Nachdem ich das Öl gaaaaaaanz unten im Nähkasten (da gehörts ja hin,ne) gefunden hatte, habe ich fix geölt und alles wieder zusammengebaut. Stolz wie Oscar habe ich dann ein Probenähen auf Stoff gemacht.............sie lief wie ein schnurrendes Kätzchen. Dann hab ich das ganze auf einem Stück Papier geprobt.................immer noch wie ein schnurrendes Kätzchen...........ja und dann hab ich das nette Patchworkteil eingelegt...................3 Stiche............Rrrrrrrumps.....................Maschine steht und blockiert. Ähm..........*kopfkratz* könnt ihr euch vorstellen wie ich mich gefühlt habe????? Am liebsten hätte ich das Fenster geöffnet und dieses Nähdingensen aus dem ersten Stock geworfen...............(dafür müßte ich mein Pollengitter entfernen, ist mir aber zu schade). Also nochmal das ganze von vorne. Maschine zerlegen, neu einfädeln, wieder einsetzen..........Patchworkteil einlegen.............nähen. Tja, dieses Spielchen hat die Maschine mit mir so um die 5 mal gespielt, bis es ihr wohl zu langweilig wurde und aufgab. *kicher* Somit habe ich es nach etlichen Stunden geschafft, diese "Herausforderung" fertig zu machen und tarrrrraaaaaaaaaaaaaaaa hier ist sie.

Meine Karte zur Wochenaufgabe 20 bei Bawion:



Der Sketsch von Nata:

Beweisfotos das dieses Patchwork wirklich genäääääääht ist:




Zur Bildervergrößerung bitte anklicken!

Kommentare:

Micha hat gesagt…

Hihi...du und dein Maschinchen, ihr seid wohl echt die besten "Freunde"...aber dafür daß ihr euch so gar nicht lieb hat, ist die Karte aber erstklassig geworden!!!!
Tolles affengeiles Teil..

LG Micha

Sabines Bastelwelt hat gesagt…

hihi,

liebes dein Bericht liest sich richtig klasse
Ich kann mir gut vorstellen, wie du da gestern gesessen hast *gg
Aber die Mühe hat sich gelohnt.
Die Karte ist Klasse georden

lg
Sabine

Lydia hat gesagt…

na, Deine Gedult hätt ich nicht! Aber schön gerade hast Du genäht - Kompliment!!

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails